Exklusiver Privat-Empfang zu Ehren von Bayerns Landtagspräsidentin Barbara Stamm zugunsten des Kinderprojekts der TAFEL in Passau brachte rund 17.000 Euro an Spenden

Von rechts nach links: Gastgeber und Unternehmer Günther Bessinger, Renate Schmucker, Landtagspräsidetin Barbara Stamm, Initiatorin der „Passauer Runde“ Claudia Gugger-Bessinger und Prof. Dr. Robert Schmucker.

Kaiserwetter und eine sehr honorige Gästeliste aus München und Salzburg rundeten den traditionellen Empfang, zu Ehren von Bayerns Landtagspräsidentin Barbara Stamm, am Privatanwesen des Unternehmerehepaares Günther Bessinger und Claudia Gugger-Bessinger ab.

Das Geld wird ausschließlich dafür verwendet, dass die TAFEL, unter der Trägerschaft der Caritas Passau, „besondere Lebensmittel“ finanzieren kann, die in der Vorweihnachtszeit einfach nicht im Budget der bedürftigen Familien sind, wie etwa Lebkuchen, Plätzchen und weihnachtliche Süßigkeiten.

Gastgeberin Claudia Gugger-Bessinger forderte in ihrer Rede die Gäste, Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft zum Dialog auf, dieser sei in der momentanen Situation in Deutschland wichtiger denn je. Sprachlosigkeit wäre exakt der falsche Weg“!

Bei Champagner und italienischen Speisen feierten die Gäste am Spätsommertag des 14. Oktober 2017 und verbanden, wie jedes Jahr, im Rahmen der begehrten Einladung „das Gute mit dem Schönen“.

Barbara Stamm würdigte in Ihrer sehr emotionalen Ansprache das große Engagement der zahlreichen anwesenden Familienunternehmer, das „Who is Who von Bayerns und Österrreichs Wirtschaft“.